E-Commerce

Online-Fair-Trade e.V. mahnt ab

Ein neuer Abmahnverein namens Online-Fair-Trade e.V. mahnt derzeit vermehrt Amazon-Händler ab. Angeblich sollen die Händler eine falsche Widerrufsbelehrung verwendet haben. Uns liegen mittlerweile einige Abmahnungen vor, so dass der Anschein erweckt wird, als ob es sich um eine gezielte Abmahnwelle handelt. Ob der Verein tatsächlich abmahnberechtig ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend beurteilt werden. Es gibt jedoch verschiedene Ansatzpunkte, die gegen eine Berechtigung sprechen. Trotzdem sind Händler natürlich verpflichtet, ein ordnungsgemäßes Impressum und eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung zu verwenden. Diese Prüfung sollte – um künftige Abmahnungen zu vermeiden – in jedem Fall parallel zur Erwiderung auf die nun erfolgte Abmahnung erfolgen. Aktuelle Entscheidungen und weitere Infomationen zum Handel im Internet finden Sie in unserer Rubrik E-Commerce. Wenn Sie Fragen zu der konkreten Abmahnung oder zur Gestaltung Ihres Internetangebotes haben, so kontaktieren Sie Rechtsanwalt Christian Solmecke entweder per Chat (am linken Rand) oder direkt per Telefon unter 0221 951 563 0.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×