Impressum

Anbieter von Telemedien sind gemäß § 5 TMG dazu verpflichtet, eine sogenannte Anbieterkennzeichnung (Impressum) leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar vorzuhalten. Telemedien in diesem Sinne sind z.B. eigene Websites, aber auch eBay-Shops und Firmenauftritte bei twitter oder facebook.

Die Impressumspflicht dient in erster Linie dem Verbraucherschutz, aber auch Mitbewerbern, die sich über den Inhaber einer Website informieren bzw. gerichtlich gegen diesen vorgehen wollen. So müssen dann im Rahmen des Impressums auch alle Informationen vorgehalten werden, die den Anbieter eindeutig identifizieren, wie etwa der vollständige Firmenname, die Rechtsform, die Person des Inhaber oder Vertretungsberechtigten, die Anschrift, Kontaktmöglichkeiten wie Telefon, Email und Fax, evtl. Registerangaben…

Welche Informationen in welcher Form und an welcher Stelle im Einzelfall angegeben werden müssen, stellt sich mitunter als ziemlich schwierig dar. Daher verwundert es auch nicht weiter, dass Abmahnungen wegen Impressumsverstößen seit jeher ein Dauerbrenner im Internet sind.

Zurück zu Basis-Paket / Medium-Paket / Premium-Paket

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×