E-Commerce

Amazon plant zukünftig auch Lebensmittel zu liefern

Ab September 2014 können alle Einkaufs- Muffel aufatmen. Denn Amazon plant seinen Lieferservice „Amazon Fresh“ nach Deutschland zu bringen.

 Amazon plant zukünftig auch Lebensmittel zu liefern©-Thomas-Jansa-Fotolia

Amazon plant zukünftig auch Lebensmittel zu liefern©-Thomas-Jansa-Fotolia

Der Versandhändler Amazon weitet nun sein Sortiment auf Lebensmittel aus. Dafür werde bereits über Lagerflächen und LKW-Flotten an mindestens vier Standorten in Deutschland, Österreich und Niederlanden verhandelt, sowie ein Experten-Team zum Aufbau des Geschäfts rekrutiert.

Die zukünftigen Mitarbeiter sollen bereits zeitnah beim Mutterkonzern in den USA geschult werden. Denn dort beliefert Amazon bereits Kunden in Seattle, Los Angeles und San Francisco, die über ein Sortiment von über 500.000 Produkten wählen können.

Das Sortiment, das Amazon Fresh anbieten möchte, soll sich an dem Angebot klassischer Supermärkte orientieren und neben frischen Obst und Gemüse auch Michprodukte und Fleisch umfassen. Ein ähnlicher Service, wird auch bereits von verschiedenen Online Unternehmen wie allyouneed.com, mytime.de, lebensmittel.de und food.de, angeboten.

 

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (1)

Kommentar schreiben

  1. Andre sagt:

    „500.00“ Produkte? 😉

    Klingt doch gar nicht mal so schlecht. Amazon Fresh + Prime Instant Video + Drohnen = Spontaner Filmeabend mit ausreichend Snacks und Bierchen 🙂

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.