Datenschutz

Achtung Online-Händler: Viele Webseiten sind nicht datenschutzkonform!

Eine aktuelle Studie besagt, dass die meisten Betreiber von Online-Shops in ihren Webpräsenzen gegen Datenschutzrecht verstoßen. Online-Händler sollten dies unbedingt vermeiden, weil sie sonst neben einem Bußgeld mit einer teuren Abmahnung rechnen müssen.


Als Online-Händler müssen Sie auf Ihrer Webseite viele rechtliche Vorgaben einhalten. Insbesondere müssen Sie auf ein ordnungsgemäßes Impressum achten und Ihr Angebot auch datenschutzkonform gestalten.

Dass dies in der Praxis gar nicht so leicht umzusetzen ist, ergibt sich aus einer Studie der Xamit-Beratungsgesellschaft mit dem Titel Datenschutzbarometer 2011. Hierbei wurden vor allem die datenschutzmäßige Nutzung von Webstatistiken, die Einbindung von Werbung durch Dritte ohne Hinweis auf die gewonnen Nutzerdaten und die Verwendung des bei vielen Betreibern beliebten Gefällt-mir-Bottons bei Facebook untersucht. Demzufolge sollen 82% der deutschen Webseiten nicht den datenschutzrechtlichen Vorgaben entsprechen. Gegenüber dem Jahr 2010 habe es eine Steigerung von 12% gegeben. Die Verfasser der Studie weisen darauf hin, dass die Nutzung des umstrittenen Facebook-Like-Buttons um 957% zugenommen habe.

Allein schon aufgrund der hohen Bußgelddrohungen und des erheblichen  Abmahnrisikos raten wir jedem Onlinehändler dazu, dass er seine Webseite gründlich auf Einhaltung dieser Vorgaben überprüft. Hinsichtlich der Verwendung des Facebook-Like-Buttons haben wir ein datenschutzkonformes Muster für eine Datenschutzerklärung veröffentlicht, an dem Sie sich orientieren sollten. Darüber hinaus überprüfen wir gerne auf Wunsch Ihre Webseite inklusive der verwendeten allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

Sicherlich sind die folgenden Beiträge ebenfalls interessant für Sie:

Beschluss der obersten Datenschützer zu Social-Plugins: Webseiten-Betreiber sollten aufpassen!

Immer mehr Datenschützer haben wegen Facebook-Button Bedenken: Tipps für private Anwender und Onlinehändler

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.