Durchsetzung vertraglicher Ansprüche bei der Umsetzung von Events

Bei der Planung und Durchführung von Events und Veranstaltungen kommen in vielen Fällen verschiedene Partner zusammen, die ihre jeweilige Kernkompetenz in den Ablauf einer Veranstaltung einbringen können. Das Zusammenarbeiten verschiedener Unternehmen birgt immer das Risiko von Konflikten. Gerade in Bezug auf Events und Veranstaltungen ist das Risiko hoch, dass der Ausfall oder die Schlechtleistung einzelner das Gelingen der Gesamtplanung in Frage stellen, da Veranstaltungen in den meisten Fällen einen sehr engen Zeitrahmen haben. Zeitausfälle sind hierbei regelmäßig nur schwer auszugleichen. Wenn das Licht während eines Konzertes ausfällt oder der Strom während einer Sportveranstaltung, ist die Veranstaltung je nach Umständen einfach zu Ende. Deutlich wird, dass gerade im Veranstaltungssektor die Zuverlässig der Vertragspartner und das Einhalten fixer Zusagen unentbehrlich sind, um erfolgreiche Veranstaltungen durchführen zu können.

Probleme mit Vertragspartner

Veranstaltungen und Events haben meistens eine lange Planungsphase. Wird im Zuge der Planung deutlich, dass Partnerunternehmen keine ausreichende vertragsgemäße Leistung erbringen, bietet sich die Möglichkeit außergerichtlich auf Erfüllung des Vertrages zu drängen oder diesen Anspruch notfalls gerichtlich durchzusetzen. Detaillierte rechtssichere Regelungen bezüglich Vertragsstrafen und Schadensersatz für den Fall des Ausfalles oder der Nichterfüllung helfen etwaige Ansprüche außergerichtlich oder gerichtlich durchzusetzen.

Verträge rechtssicher gestalten

Die Durchsetzung vertraglicher Ansprüche fällt dann leichter, wenn Ansprüche vertraglich sauber geregelt und ausgearbeitet sind. Schon im Vorfeld etwaiger Probleme kann Ihnen unsere Beratung helfen bekannte branchenspezifische Problemfelder zu erkennen und adäquate Lösungswege zu finden. So lässt sich die Gefahr von zukünftigen Konflikten mindern und das Ausmaß eines möglichen Schadens reduzieren.

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×