Die Durchführung einer Veranstaltung bedarf meist einer behördlichen Genehmigung

Die Planung und Organisation von Veranstaltungen bedarf regelmäßig einer längerfristigen Planung. Je nach Ausgestaltung des Events müssen verschiedenste Partner für das Projekt gewonnen und vertraglich gebunden werden. Neben der Zusammenarbeit zwischen Teilnehmern, Partnern und Mitarbeitern stellt ein wesentlicher Planungspunkt von öffentlichen Veranstaltungen die Einholung der nötigen behördlichen Genehmigungen dar. Ohne den Besitz der nötigen behördlichen Genehmigung kann eine Veranstaltung seitens der Ordnungsbehörden abgesagt oder beendet werden. Die finanzielle Verantwortung trägt dann regelmäßig der Veranstalter.

Kommunikation mit Behörden

Die organisatorisch und finanziell verantwortlichen Veranstalter müssen sich mit den zuständigen Behörden auseinandersetzen, um alle nötigen Genehmigungen für die rechtssichere und reibungslose Durchführung einer Veranstaltung zu erlangen. Notwendig ist daher die Ausarbeitung eines Veranstaltungsplanes, aus dem hervorgeht in welchem Rahmen und zu welchem Zweck eine Veranstaltung geplant wird. Anhand des ausgearbeiteten Veranstaltungsplanes muss die Notwendigkeit der Beantragung von behördlichen Genehmigungen festgestellt werden. Erst dann ist eine effiziente und kostenschonende Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden möglich.

Welche Genehmigungen wichtig sind

Genehmigungen sind in vielen Bereichen nötig, um die ungestörte und gesetzlich erlaubte Durchführung einer öffentlichen Veranstaltung sicher zu stellen. Der konkrete Bedarf an Genehmigungen ist nur anhand einer detaillierten Projektplanung zu ermitteln. Hierbei können gewerberechtliche Aspekte genauso eine Rolle spielen wie Sondernutzungserlaubnisse zur Nutzung öffentlicher Flächen oder straßenrechtliche Ausnahmegenehmigungen zur Nutzung des öffentlichen Straßenraumes. Je nach Ausmaß der Veranstaltungen müssen auch Genehmigungen in Bezug auf den Immissionsschutz, die Lebensmittelüberwachung und das Infektionsrecht überdacht werden.

Erteilung einer behördlichen Genehmigung

Die Erteilung einer behördlichen Genehmigung kann mitunter längere Zeit andauern und birgt nicht selten Konfliktpotential. Der Veranstalter möchte weitestgehend frei planen und hat meist eine genau Vorstellung von der geplanten Veranstaltung. Die Behörde verfolgt andere Ziele. Sie möchte die Umwelt schützen, die Bürger vor zu großer Belästigung bewahren oder eine funktionierende Infrastruktur aufrechterhalten.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich der rechtlichen Betreuung von Veranstaltungsplanungen. Eine vollumfängliche rechtliche Bewertung der Umsetzungsmöglichkeiten einer Veranstaltung, bietet Ihnen die Möglichkeit einen Veranstaltungsplan zu entwerfen, der die Erteilung aller nötigen behördlichen Genehmigungen beschleunigt. Gerne sind wir Ihnen bei der Kommunikation mit den zuständigen Behörden behilflich, um eine rechtssichere Grundlage für die Durchführung Ihrer Veranstaltung und einen Ausgleich der beiderseitigen Interessen zu erreichen.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×