Datenschutz

Schützt Antiviren-Software gegen den Staatstrojaner auf dem Rechner?

Wer ein Antivirenprogramm besitzt, der fühlt sich normalerweise vor allen Arten von Schädlingen aus dem Internet sicher. Doch ob das auch für den Staatstrojaner gilt, ist mehr als fragwürdig.

Eine Antivirensoftware beziehungsweise eine Firewall sind normalerweise schon ein guter Schutz vor allen Arten von Eindringlichen auf den Computer. Doch er sollte sich hinsichtlich des Staatstrojaners lieber nicht ganz so sicher fühlen. Dies ergibt sich aus einer Untersuchung von Heise Security. Demzufolge brauchen Sie den bereits entdeckten Staatstrojaner wohl nicht mehr zu fürchten, weil alle gängigen Virenscanner sie anscheinend entdecken. Dies gilt aber laut Heise nicht für bislang nicht entdeckte Versionen dieser Spionage-Software. Bei einem am 10.10.2011 von Heise Security durchgeführten Test soll sich nämlich herausgestellt haben, dass bereits eine geringfügige Modifikation der Schnüffel-Datei dazu führen soll, dass diese von gängiger Antiviren-Software nicht mehr erkannt wird.

Sicherlich sind auch die folgenden Beiträge für Sie interessant:

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.