Datenschutz

Datenpanne bei Facebook: 6 Millionen Nutzer betroffen

Aufgrund einer Datenpanne hat Facebook den Zugriff zu Adressbüchern von 6 Millionen Nutzern ermöglicht. Die Zugriffsmöglichkeit, so Facebook, sei durch einen Datenbankfehler ausgelöst worden. Facebook-Nutzer konnten somit auch auf Adressbücher zugreifen, obwohl die Betroffenen nicht zugestimmt haben. Der Fehler wurde erst durch einen Blog-Eintrag entdeckt. Mittlerweile soll das Problem wieder behoben worden sein.

Erneute Datenpanne bei Facebook

Erneute Datenpanne bei Facebook © simsalabin1-Fotolia

Grundsätzlich können Facebook-User ihre Adressdaten hochladen und diese für ihre Freunde freigeben. Sobald eine Zustimmung zur Freigabe vorliegt, können somit alle Freunde in die Adressbücher Einsicht bekommen. Facebook hat nun eingeräumt, dass bei ca. 6 Millionen Usern die Möglichkeit bestand, die Adressbücher auszulesen, obwohl eine Zustimmung nicht vorlag.

Dieser Fehler resultierte aus einem Software-Fehler, der im Zusammenhang mit einem System stand, das Freundschaftsempfehlungen generiert. Facebook hat daraufhin die Möglichkeit des Hochladens seiner Adressbücher abgeschaltet und anschließend den Fehler behoben.

Der Zwischenfall zeigt einmal wieder, dass Facebook nicht Herr seiner gewaltigen Datenmenge wird. Die Anfälligkeit für weitere Pannen bleibt. Facebook bündelt nämlich die hochgeladenen Adressbücher seiner Nutzer zu einer großen Adressbank mit etwa 1,1 Milliarden monatlichen Nutzern. Die Auswirkung weiterer Fehler bedeutet in diesem Zusammenhand immer einen großen Kreis an Betroffenen. Es ist ratsam, vorsichtig und schonend mit seinen Daten umzugehen. Will man das Risiko weiterer Datenpannen und Sicherheitslücken vollständig vermeiden, so bleibt nur der Ausstieg aus Facebook.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.