Computerstrafrecht

Achtung: Handys erleichtern Hacker Angriffe auf Bankdaten!

Mit der kürzlich vorgestellte Studie „ Lagebild Cybercrime 2011“ des Bundeskriminalamtes und des IT – Branchenverbandes Bitkom vom 17. September 2012 wurde ersichtlich, dass Smartphones immer mehr von Cyberkriminellen  missbraucht werden.

Smartphone erleichtert Angriffe auf Bankdaten

Bildnachweis: Virus / Razza Mathadsa / CC BY 2.0 /Some rights reserved

Da immer mehr Banken ihren Kunden ein sogenanntes SMS- Authentifizierung – System anbieten, wurde in diesem Zusammenhang in der Studie festgestellt, dass Internetbetrüger sich inzwischen verstärkt auf dieses Verfahren konzentrieren. Als Hilfsmittel dienen die Smartphones, da diese meistens ständig mit dem Internet verbunden sind und daher für Botnetze optimal geeignet sind. Der entstanden Schaden, der durch das Abfangen der Daten, die das SMS-Authentifizierungsverfahren für das Online –Banking und  für Kreditkartenzahlungen bereit stellt, ist nachweislich angestiegen.

 

Des Weiteren belegt die Studie, dass der Computerbetrug, wie z.B. der Missbrauch von Kreditkartendaten,  die häufigste begangene Internetstraftat ist. Aber auch das „Ausspähen und Abfangen von Daten“, sowie die „Fälschung und Täuschung von Daten“ und der  „Betrug mit Zugangsberechtigung zu Kommunikationsdiensten“ wurden als häufige Form der Cyberkriminalität ermittelt.

 

Die Zahlen  der Betrugsopfer und des entstanden Schadens entwickeln sich besorgniserregend, da die Täter immer flexibler, schneller und professioneller auf  Softwareentwicklungen reagieren. Zudem schaffen es viele Unternehmen nicht, für ausreichende Sicherheit ihrer Kundendaten zu sorgen.

 

Dies zeigt eine repräsentative Bitkom- Umfrage. Demnach sind bereits  52 Prozent der privaten – Internetnutzer Opfer von Cyberkriminalität geworden.

 

Sicherlich sind die folgenden Beiträge ebenfalls interessant:

 

Sicherlich sind die folgenden Beiträge interessant:

 

Hacker bedrohen Onlineshops mit DoS-Attacken

Strafbarkeit wegen Computersabotage

Strafbarkeit wegen Datenmanipulation

Strafbarkeit wegen Abfangen von Daten

Strafbarkeit wegen Ausspähen von Daten

Strafbarkeit wegen Computerbetrug

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.