C-S-R Abmahnung

Hilfe bei C-S-R Abmahnung.

Haben Sie eine Abmahnung oder gar Klage der C-S-R Rechtsanwaltskanzlei aus Ettlingen wegen Filesharings (Filmtausch, Datentausch über das Internet) erhalten? Dann sollten Sie sich hier dringend informieren, wenn  Sie die Konsequenzen Ihrer Abmahnung der C-S-R-Rechtsanwälte so gering wie möglich halten möchten. Rechtsanwalt Christian Solmecke ist Urheberrechtspezialist und zeigt Ihnen, was nun zu tun ist.

Video zur C-S-R Abmahnung:

Rechteinhaber für die die C-S-R-Rechtsanwaltskanzlei abmahnt:

  • GedastGmbH,Rauentalerstr.22/2,76437 Rastatt
  • Purzel-VideoGmbH,Industriestr.69a,98669 Veilsdorf
  • FrasersideHoldingsLtd.,ThessalonikisSt.,3025 Limassol
  • GMVMediaGmbH&Co.KG,Südstr.27,74374 Zaberfeld
  • GrögerMVGmbH&Co.KG,Südstr.27,74374 Zaberfeld
  • FoersterMedia, Sprendlinger Landstraße 120, 63069 Offenbach am Main
  • Videoproduktion F. Rautner, Rathausallee 42, 53757 Sankt Augustin
  • Medienvertrieb T.W., Inh. Tim Wosnitza

Was fordert C-S-R von Ihnen?

Mit der Abmahnung begehrt die Kanzlei C-S-R die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, außerdem noch -statt Schadensersatz und Rechtsanwaltskosten für die Abmahnung- die Zahlung eines Vergleichsbetrags, der je nach Anzahl der getauschten Dateien € 650,00 oder mehr beträgt.

Die Abmahnungen sehen wie folgt aus:

Seite 1 bis 2:

Zunächst ergibt sich aus der ersten Zeile der Abmahnung, welcher Rechteinhaber vertreten wird.

Anschließend erklärt C-S-R unter 1., dass die Mandantin Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte zweifelsfrei festgestellt habe, dass eine oder mehrere bestimmte Dateien (Filmwerke) über Ihren Internetanschluss, zu einem bestimmten Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit), unter einer bestimmten IP-Adresse, unerlaubt weltweit anderen Nutzern über eine Internettauschbörse (z.B. eMule) angeboten worden sei/en. Die eindeutige Dokumentation der Daten sei mittels eines speziell eingesetzten Softwareprogramms ermittelt worden. C-S-R erteilt anschließend u.a. den Hinweis, wonach bereits seitens der Staatsanwaltschaft mit solchen Informationen in manchen Fällen Ermittlungsverfahren eingeleitet und in anderen Fällen einstweilige Verfügungen gegen den Provider zur Einsichtnahme in die Bestandsdaten erwirkt worden seien.

Unter 2. wirft die Kanzlei Ihnen aufgrund der ermittelten Daten einen Verstoß gegen das Urhebergesetz (UrhG) vor und erklärt auch, dass und warum Sie als Inhaber des Internetanschlusses auch für den Zugriff anderer Personen über Ihren Anschluss als sog. Störer haften.

Seite 3 bis 4:

Auf Seite 3 bis 4 erläutert die Kanzlei C-S-R, welche Ansprüche der Mandantin gegen Sie zustehen. Das sind zum einen ein Unterlassungsanspruch und zum anderen Ersatzansprüche.

Unterlassungsanspruch:

Im Vordergrund steht unter Ziff. 3 zunächst der Anspruch auf Unterlassung. Es heißt diesbezüglich:

„Wir haben Sie daher namens und in Vollmacht unserer Partei aufzufordern,

sich durch Unterzeichnung der beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung zu verpflichten, die beanstandeten Urheberrechtsverletzungen künftig zu unterlassen,

ferner, alle Kopien der vorstehen genannten urheberrechtlich geschützten Werke unverzüglich zu löschen und nicht mehr anderen Personen, insbesondere Teilnehmern an Internettauschbörsen, zugänglich zu machen“

Die von der Kanzlei C-S-R erwähnte und vorformulierte Unterlassungserklärung finden Sie im Anhang an das Schreiben.

Ersatzansprüche:

Unter Ziff. 4 erklärt die Kanzlei C-S-R, welche vermeintlichen Ersatzansprüche der Mandantin nun gegen Sie zustehen. Dort ist u.a. die Rede von Rechtsanwaltskosten nach einem Gegenstandswert von 30.000,00 € pro Film in Höhe von 1.005,40 €.

Vergleichsangebot:

Die Kanzlei C-S-R bietet anschließend jedoch ein Vergleichsangebot an, das wie folgt lauten kann:

„Um Ihnen im Interesse einer außergerichtlichen Einigung in dieser Angelegenheit entgegen zu kommen, ist unsere Mandantin damit einverstanden, dass alle hier angefallenen Kosten (Anwaltskosten, Auslagen und Schadensersatz) – insgesamt für alle oben genannten Filme – mit pauschal

3250,00 EUR

abgegolten werden – womit diese Angelegenheit für uns abgeschlossen wäre. “

Wie reagiere ich nun auf eine derartige Abmahnung?

Unterschreiben Sie auf keinen Fall unüberlegt die beigefügte Unterlassungserklärung und senden sie an die Kanzlei zurück. Es ergeben sich dann nämlich unter Umständen folgende Nachteile:

  • Sie erkennen unter Umständen die Schuld an.
  • Sie erkennen die Kosten der Gegenseite an.
  • Sie sind 30 Jahre an die Erklärung gebunden, ohne dass etwaige Änderungen der Gesetzeslage oder Rechtsprechung berücksichtigt werden.
  • Häufig sind die Vertragsstrafen zu hoch angesetzt.

Andererseits sollten Sie auch keinesfalls den Kopf in den Sand stecken und nicht auf die Abmahnung reagieren!

Grundsätzlich sollte der Abgemahnte seiner Pflicht zur Abgabe einer Unterlassungserklärung nämlich nachkommen. Anderenfalls droht ein kostenaufwändiges Einstweiliges Verfügungsverfahren vor Gericht.

Dringend zu empfehlen ist daher die Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung, die den Unterlassungsanspruch der Gegenseite erledigt. Diese sollte so formuliert werden, so dass so wenig wie möglich aber soviel wie nötig zugestanden wird. Derartige modifizierte Unterlassungserklärungen werden von spezialisierten Rechtsanwälten formuliert.

Die Kanzlei Wilde, Beuger & Solmecke ist seit Jahren auf Abmahnungen wegen Filesharings spezialisiert. Gerne beraten wir Sie daher unverbindlich und umfangreich an unserer Filesharing- Hotline unter der Rufnummer 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit). Selbstverständlich können Sie auch unseren diesbezüglichen Chat nutzen.

Gegebenenfalls könnten Sie auch unsere folgende Veröffentlichung interessieren:

Rechtsanwaltskanzlei C-S-R mahnt Verbreitung pornographischer Filme ab

Sofern Sie sich allgemein über die Thematik der Filesharing-Abmahnungen informieren möchten, so können wir Ihnen unsere Übersichtsseite ans Herz legen:

Filesharing-Spezial – Übersicht über unser gesamtes Informationsangebot

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×