Arbeitsrecht

Tarifverhandlungen zwischen VTFF und ver.di gescheitert

Die Tarifverhandlungen zwischen dem Verband Technischer Betriebe für Film & Fernsehen und der Gewerkschaft ver.di wurden nach der sechsten Verhandlungsrunde von der Gewerkschaft für gescheitert erklärt.

Das lineare Angebot des VTFF von 4,4% habe ver.di als zu niedrig erachtet, so die Meldung des VTFF.

Die Gespräche wurden bereits Ende 2011 aufgenommen, die Gewerkschaft forderte 5% für ein Jahr, eine Forderung, die die Arbeitgeber mit Blick auf die wirtschaftliche Situation ablehnten. Technische Dienstleister hätten gerade aufgrund Produktions- und Margenrückgang wenig Spielraum für Lohnerhöhungen, so die Meldung weiter.

Der VTFF ging mit einem Angebot von 1% verbunden mit Forderungen nach einer weiteren Flexibilisierung der Arbeitszeit in die Gespräche. Nach einigen Annäherungsversuchen der Parteien in Verhandlungsrunden und Sondierungsgesprächen habe man so gut wie alle Änderungen im Manteltarifvertrag zurückgestellt und sich letztlich auf die lineare Erhöhung konzentriert. Das Angebot des VTFF von 4,4% über einen Zeitraum von 30 Monaten sei von ver.di als zu niedrig abgelehnt worden. Nun will sich die Gewerkschaft in den Betrieben um Haustarifverträge bemühen, so die Meldung weiter.

Ende für Flächentarifvertrag nach 60 Jahren

Nach rund 60 Jahren bedeutet dies das Ende des Flächentarifvertrags zwischen den technischen Betrieben für Film und Fernsehen und der Gewerkschaft. Mantel- und Entgelttarifvertrag wirken nur noch für die bestehenden Arbeitsverhältnisse nach, für neue Arbeitsverträge gelten individualrechtliche Vereinbarungen, so die Meldung der VTFF weiter.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.