Arbeitsrecht

Schläfchen am Arbeitsplatz – Kündigung trotzdem unwirksam

Die Richter vom Arbeitsgericht in Köln entschieden unlängst (Az.: 7 Ca 2114/14), dass die Kündigung einer Bahnmitarbeiterin, die während ihrer Arbeitszeit ein mehrstündiges Nickerchen gemacht hatte unwirksam ist.

 

 Schläfchen am Arbeitsplatz - Kündigung trotzdem unwirksam ©-ferkelraggae-Fotolia

Schläfchen am Arbeitsplatz – Kündigung trotzdem unwirksam ©-ferkelraggae-Fotolia

Zugrunde lag dem Rechtsstreit folgender Sachverhalt. Die 30-jährige Mitarbeiterin des Bordbistros hatte sich am fraglichen Tag nicht wohl gefühlt und daraufhin in einem leeren Zugabteil die Beine hochgelegt. Zwar hatte sie dies mit ihrer Vorgesetzten abgesprochen. Jedoch schlief sie daraufhin ein und wachte auch die gesamte siebenstündige Fahrt über nicht mehr auf. Daraufhin erhielt sie von ihrem Arbeitgeber, der deutschen Bahn,  eine ordentliche Kündigung. Vorausgegangen waren diesem Vorfall nämlich zudem bereits zwei Abmahnungen wegen Verschlafens ihres Dienstbeginnes.

Während die Deutsche Bahn im Verhalten der Klägerin einen Vertrauensbrich sah und sich noch nicht einmal auf einen Vergleich einlassen wollte, hielt die Klägerin dagegen die Kündigung für ungerechtfertigt. Sie macht geltend, dass es ihr an dem Tag gesundheitlich nicht gut gegangen sei. Krankgemeldet hatte sie sich nicht.

Die Richter stellten zunächst fest, dass die vorrausgegangenen Abmahnungen im konkreten Fall keine Rolle spielen könnten. Es habe sich um eine inhaltlich andere Pflichtverletzung gehandelt. Außerdem fragte der Richter, warum die „ganz normale kollegiale Fürsorge“ in diesem Fall nicht gegriffen und niemand nach der kranken Frau geschaut habe. So wäre sicherlich aufgefallen, dass die Frau versehentlich eingeschlafen sei.

Michael Beuger ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE. Er hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen aus der Bau-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Werbebranche in allen wichtigen Wirtschaftsfragen, spezialisiert.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×