Gekündigt worden? Wir helfen Ihnen!

Frist

Zu beachten ist zunächst, dass die Frist zur Erhebung der Kündigungsschutzklage 3 Wochen ab Erhalt der schriftlichen Kündigung beträgt. Wenn nicht innerhalb dieser Frist Klage eingereicht wird, wird die Kündigung – auch wenn sie rechtlich fehlerhaft war – wirksam. Die Beachtung dieser Frist ist also unbedingt erforderlich!

Schriftform

Eine Kündigung ist nur dann wirksam, wenn sie schriftlich erfolgt (§ 623 BGB). Daher ist eine Kündigung per E-Mail oder SMS unwirksam.

Kündigungschutz

Eine Kündigung kann entweder ordentlich oder außerordentlich erfolgen. Die Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung hängt maßgeblich davon ab, ob der Arbeitnehmer Kündigungsschutz genießt. Das Bestehen des Kündigungsschutzes setzt voraus, dass der Arbeitnehmer mindestens 6 Monate in dem Unternehmen beschäftigt ist und das Unternehmen eine gewisse Anzahl an Arbeitnehmern beschäftigt (in der Regel mind. 5 Arbeitnehmer).

Ordentliche Kündigung

Wenn Kündigungsschutz besteht, bedarf es zur Kündigung des Arbeitnehmers eines Grundes. Fehlt dieser, ist die Kündigung sozial ungerechtfertigt. Der Grund kann einerseits im Verhalten (z.B. schlechte Leistungen) oder in der Person des Arbeitnehmers (z.B. dauernde Krankheit) begründet sein, andererseits ist auch eine betriebsbedingte Kündigung möglich.

Bei einer betriebsbedingten Kündigung muss der Arbeitgeber grundsätzlich eine Sozialauswahl durchführen, das heißt er muss bestimmte Kriterien wie die Dauer der Betriebszugehörigkeit, das Lebensalter, bestehende Unterhaltsverpflichtungen oder eine Schwerbehinderung bei der Auswahl der zu kündigenden Mitarbeiter berücksichtigen. Wenn kein Kündigungsschutz besteht, kann der Arbeitgeber auch ohne einen Grund ordentlich kündigen. Die Kündigungsfristen richten sich nach der Dauer des Arbeitsverhältnisses.

Außerordentliche Kündigung

Bei besonders schwerwiegenden Verletzungen der arbeitsvertraglichen Pflichten kommt eine außerordentliche Kündigung in Betracht. Die Pflichtverletzung des Arbeitnehmers muss sowohl generell, als auch im konkreten Fall so schwerwiegend sein, dass dem Arbeitgeber eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zumutbar ist (z.B. wenn der Arbeitnehmer eine Straftat gegenüber dem Arbeitgeber begangen hat). Das Arbeitsverhältnis ist dann fristlos gekündigt.


Die 17 häufigsten Fragen zum Thema Kündigung und Arbeitsrecht:

  1. Ich habe eine Kündigung durch den Arbeitgeber erhalten. Was soll ich tun?
  2. Muss ich gegen die ausgesprochene Kündigung des Arbeitgebers vorgehen?
  3. Brauche ich einen Rechtsanwalt, der für mich die Kündigungsschutzklage einlegt?
  4. Tragen Rechtsschutzversicherungen die Kosten für eine Kündigungsschutzklage?
  5. Bekomme ich eine Abfindung, nachdem mein Arbeitsverhältnis gekündigt wurde?
  6. Welche Voraussetzungen müssen allgemein vorliegen, damit eine Kündigung durch den Arbeitgeber wirksam ist?
  7. Wann kann sich der Arbeitnehmer auf Kündigungsschutz berufen?
  8. Welche Vorteile bringt der Kündigungsschutz dem Arbeitnehmer?
  9. Was ist eine personenbedingte Kündigung?
  10. Unter welchen Voraussetzungen ist eine personenbedingte Kündigung wirksam?
  11. Was ist eine verhaltensbedingte Kündigung durch den Arbeitgeber?
  12. Unter welchen Voraussetzungen ist eine verhaltensbedingte Kündigung wirksam?
  13. Was ist eine betriebsbedingte Kündigung durch den Arbeitgeber?
  14. Unter welchen Voraussetzungen ist eine betriebsbedingte Kündigung wirksam?
  15. Was ist eine außerordentliche Kündigung durch den Arbeitgeber?
  16. Unter welchen Voraussetzungen ist eine arbeitgeberseitige außerordentliche Kündigung wirksam?
  17. Kündigungsschutzgesetzt greift nicht: Ist der Arbeitnehmer völlig schutzlos?

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×