Arbeitsrecht

Einstellung von Ein- Euro Jobbern ist mitbestimmungspflichtig

Der Betriebsrat hat ein Mitbestimmungsrecht, wenn der Arbeitgeber in seinem Betrieb sog. Ein – Euro – Jobber beschäftigten möchte. Diese sind zwar rechtlich gesehen keine Arbeitnehmer, sie werden jedoch in den Betrieb eingegliedert und verrichten zusammen mit den dort beschäftigten Arbeitnehmern zur Verwirklichung des Betriebszwecks weisungsgebundene Tätgkeiten. Dies genügt nach Ansicht des Bundesarbeitsgerichts für eine Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates (BAG, Beschluss vom 02.10.2007, 1 ABR 60/06).

Nicola Simon ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Sie hat sich sowohl auf die Beratung der Arbeitnehmer, als auch der Arbeitgeber und Betriebsräte spezialisiert. Seit 2008 ist sie Referentin beim Medien- und Gründerzentrum.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)