Arbeitsrecht

Arbeitnehmerfotos auf der Firmenhomepage – ArbG Frankfurt verlangt Zustimmung

Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main hat der Klage einer Bankkauffrau stattgegeben, die die Löschung der Bilder, auf denen sie abgebildet war, von der Firmenwebseite ihres ehemaligen Arbeitgebers verlangte.

Das Gericht verwies in seinem Urteil vom 20.06.2012 (Az. 7 Ca 1649/12) auf die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmerin. Das Recht am eigenen Bild werde verletzt, wenn der Arbeitgeber ohne die Einwilligung der abgebildeten Arbeitnehmer, Bilder auf der Firmenhomepage veröffentliche.

 

Die Klägerin wurde mit ihrem Ausbildungsjahrgang und als Teilnehmerin einer Geschäftstagung abgelichtet. Demnach muss der Arbeitgeber in Zukunft sowohl bei Gruppenfotos, als auch bei Einzelbildern eine Einwilligung einholen, bzw. zumindest auf Wunsch der Arbeitnehmer die Fotos von der Homepage entfernen.

 

Sicherlich sind die folgenden Beiträge interessant:

 

LAG Frankfurt zum Löschen von Fotos und persönlichen Daten bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses

 

LAG Schleswig–Holstein: Bild eines Arbeitnehmers auf Firmen-Website rechtmäßig

 

Michael Beuger ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE. Er hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen aus der Bau-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Werbebranche in allen wichtigen Wirtschaftsfragen, spezialisiert.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×