Allgemein

Werbung mit „Testsieger“ muss Angaben zum durchgeführten Test enthalten

In einer aktuellen Entscheidung des KG Berlin (vom 08.06.2010; Az. 5 U 30/09) hatte sich das Gericht mit der Zulässigkeit einer Werbeaussage zu beschäftigen.Der Stromanbieter Flexstrom hatte auf einem Werbebanner mit folgender Werbeaussage geworben: „Wechseln Sie jetzt zum Testsieger“. Allerdings machte Felxstrom keine weiteren Angaben zu dem durchgeführten Test.

Das KG Berlin entschied in dem vorliegenden Fall, dass die Werbeaussage von Flexstrom irreführend ist. So müsse auf dem Werbebanner deutlich angegeben werden, wo der entsprechende Test zu finden sei. Ein solcher Hinweis sei aber nicht erfolgt.

Lesen Sie hierzu auch die Meldung der Stiftung Warentest.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)