Allgemein

WDR mediagroup lizenziert Inhalte an maxdome

Die WDR mediagroup hat mit der Online-Videothek Maxdome eine umfassende Rechtevereinbarung über Video-on-Demand-Inhalte geschlossen, so die Meldung der WDR mediagroup.

Somit können nun sowohl die öffentlich-rechtlichen Film- und Serieninhalte der WDR mediagroup, als auch nationale und internationale Kinoproduktionen, die sich im Verleih-Repertoire des Unternehmens befinden, in der Online-Videothek angesehen werden.

In dem Paket sind auch zahlreiche Produktionen der Bavaria Media enthalten (z. B. „Das Boot“, „Sandokan“). Insgesamt beinhaltet das Paket über 600 Titel, so die Meldung weiter.

Michael Loeb, Geschäftsführer der WDR mediagroup sagte dazu: „Mit maxdome haben wir einen wichtigen Partner für die digitale Verbreitung unserer Inhalte gewonnen, um diese den Nutzern auch jenseits der analogen Ausstrahlung zugänglich zu machen.“

Mit der Kooperation sind nun auch WDR Produktionen (wie z. B. „Zimmer frei“ oder „Käpt`n Blaubär“), die laut Rundfunkstaatsvertrag nach sieben Tagen aus dem Online-Angebot des Senders gelöscht werden müssen, als Video-on-Demand auf dem Videoportal maxdome zugänglich.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.