Allgemein

Studie: Internet und TV laufen immer öfter parallel

Viacom Brand Solutions, Vermarkter von MTV, Viva, Nickelodeon und Comedy Central hat über 1.500 Deutsche nach ihrem Medienverhalten befragt. Bei der Fortsetzung ihrer Leisure Time Studie wurde diesmal nicht nur die junge Zielgruppe, sondern Personen von 14-49 Jahren befragt. Ergebnis der Studie: Das Fernsehen ist zwar das beliebteste Medium am Abend, doch zunehmend werden andere Medien parallel dazu genutzt.

In der Zeit von 20-23.00 Uhr nutzen knapp 60% der Befragten das Fernsehen. Davon nutzen jedoch 27% parallel ein anderes Medium, bei 73% ist es das Internet. Gerade bei den jüngeren Zielgruppen ist Cross Media Nutzung Realität: 44% der 14-19-Jährigen und 41% der 20-24-Jährigen nutzen während des Fernsehens ein weiteres Medium.

Umgekehrt wird auch das Internet nicht exklusiv genutzt: gerade am Abend nutzen 53% aller Befragten ein weiteres Medium, das zu 76% der Fernseher ist.

Insgesamt lässt sich sagen, dass Internet und Web-TV eher tagsüber und Fernsehen eher abends genutzt werden. Die allgemeine Mediennutzung wächst trotz gleichbleibender frei verfügbaren Zeit über die parallele Mediennutzung, so ein weiteres Ergebnis der Studie.

Die gesamte Studie finden Sie hier

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.