Allgemein

„Schamlose Sexenthüllung“: Pressebericht verletzt Persönlichkeitsrecht von Schauspielerin

Berichtet eine Zeitung über das Intimleben einer bekannten deutschen Schauspielerin und betitelt dies mit der Aussage „schamlose Sexenthüllung“, so begründet dieses einen Geldentschädigungsanspruch wegen Verletzung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Das hat das Landgericht Berlin entschieden.

Bei der Klägerin handelte es sich um eine bekannte Schauspielerin. Vor mehr als 30 Jahren  hatte diese eine Affäre mit einem Regisseur, der nunmehr ein Buch über sein Leben veröffentlichte. In diesem Buch berichtete er über die Affäre mit der Klägerin.

Das Landgericht Berlin hat der Schauspielerin mit Urteil vom 24.08.2010 einen Anspruch auf Unterlassung sowie Geldentschädigung zugesprochen (Az. 27 O 353/10).  Das gilt jedenfalls, wenn in der Zeitschrift ein Bericht über die Biografie des Regisseurs abgedruckt wird, in dem auch auf das sexuelle Verhältnis zwischen dem Regisseur und der Klägerin eingegangen wird. Wird mit der Aussage „Am ersten Abend passierte es dann auch schon; wir liebten uns auf offener Straße trotz meines Gipsbeines und der Krücken“ zum Ausdruck gebracht, dass sie bereits „am ersten Abend“ zum Geschlechtsverkehr bereit war und dass kein Hindernis, wie etwa das Fehlen geeigneter Räumlichkeiten oder das Gipsbein und die Krücken, das Paar aufhalten konnte, so stellt das einen schwerwiegenden Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der Schauspielerin dar.

Die Zeitung könne sich auch nicht erfolgreich damit verteidigen, dass sie lediglich verbreitet habe, was der Regisseur in seinem Buch veröffentlicht habe. Die Grundsätze der Verbreiterhaftung seien  nämlich auf Veröffentlichungen, in der über Einzelheiten aus der Intimsphäre berichtet werde, nicht anwendbar.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)