Allgemein

Nichtraucher-Initiative zeigt ARD-Intendantin an

Das passionierte öffentliche Rauchen von Altkanzler Helmut Schmidt hat nun Konsequenzen, wenn auch nicht für ihn: Nach seinem Auftritt in der Talk-Show von Günther Jauch, bei dem Schmidt beherzt zur Zigarette griff, hat das „Forum Rauchfrei“ nun Anzeige gegen ARD-Chefin Monika Piel erstattet, so eine Meldung von Spiegel Online.

Nach Ansicht der Nichtraucher-Initiative sei die Legitimation, dass Schmidt im ARD-Studio rauchen dürfe, ein vorsätzlicher Verstoß gegen den fünften Paragrafen der Arbeitsstättenverordnung. Der Paragraph schreibt einen Schutz der Mitarbeiter vor Tabakrauch vor. Gerade weil Schmidt darauf bestehe, auch bei TV-Auftritten zu rauchen, sei dieser Verstoß vorsätzlich gewesen. Die Mitarbeiter im Gasometer seien durch den Auftritt von Schmidt dem Passivrauchen ausgesetzt gewesen.

Johannes Spatz vom „Forum Rauchfrei“ sagte gegenüber Spiegel Online: „Schmidt ist eine Ikone und hat Einfluss auf junge Leute. Deswegen ist es nicht in Ordnung, dass sein Rauchen von der ARD billigend in Kauf genommen wird.“ Es könne nicht sein, dass das Rauchen so „von oben“ wieder salonfähig gemacht werde, so der Bericht weiter.

Nach Angaben von Spiegel Online hat der NDR, der federführend für die Jauch Talk-Show ist, eine Stellungnahme herausgegeben, in der es heißt: „Der Norddeutsche Rundfunk nimmt den Nichtraucherschutz sehr ernst. (…) Nur in absoluten Ausnahmefällen weichen wir von diesem Rauchverbot ab und auch nur dann, wenn alle betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Studio ihre Zustimmung geben. Die Sendung mit Helmut Schmidt ist ein solcher Einzelfall und soll es auch bleiben.“

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (2)

Kommentar schreiben

  1. Harnisch sagt:

    Unglaublich, wenn ein alter Idiot sich nicht eine Stunde zusammenreißen und auf Qualm verzichten kann, soll er halt nicht öffentlich auftreten!
    Gebt solchen charakterschwachen Pennern kein Forum! Politiker verderben nicht nur die guten Sitten – auch die gute Luft!

  2. Werner v. Brehm sagt:

    “Der Norddeutsche Rundfunk nimmt den Nichtraucherschutz sehr ernst. (…) Nur in absoluten Ausnahmefällen weichen wir von diesem Rauchverbot ab und auch nur dann, wenn alle betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Studio ihre Zustimmung geben. Die Sendung mit Helmut Schmidt ist ein solcher Einzelfall und soll es auch bleiben.”

    Ich glaube kaum, das „der NDR“ vorher alle Beteiligten einzeln gefragt hat, ob sie mit dem Qualm ein Problem haben…

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.