Allgemein

Mediengründerzentrum NRW – Staffelübergabe in der Wolkenburg

Auch in diesem Jahr waren WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte wieder bei der Staffelübergabe des Mediengründerzentrum NRW dabei. Die Absolventen des letztjährigen Stipendiatenjahrgangs übergaben in der Wolkenburg den Staffelstab an die 11 Gründerunternehmen des aktuellen Jahrgangs 2017. Auch die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker war mit von der Partie.

Die Stipendiaten und Henriette Reker

Die Stipendiaten und Henriette Reker

Zu dem feierlichen Empfang in der Wolkenburg anlässlich der Staffelübergabe der Stipendiaten waren Gesellschafter (die Stadt Köln und die Film- und Medienstiftung NRW) und Förderer des Mediengründerzentrum NRW, Juroren und Referenten, Produktionsfirmen, TV-Sender, Presse und die Alumni aller Jahrgänge eingeladen.

Die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte, fördert das Mediengründerzentrum NRW bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit Workshops und Beratungsleistungen für die Stipendiaten. Dabei vermitteln wir den Jungunternehmer Basiswissen im Urheberrecht und Medienarbeitsrecht. Darüberhinausberaten wir nicht nur bei jeglichen Fragen rund um die audiovisuellen Projekte der Stipendiaten, sondern begleiten auch ihre Unternehmensgründungen und Förderanträge. Auch am gestrigen Mittwoch waren wir natürlich dabei, um mit den erfolgreichen Stipendiaten zu feiern.

Die Erfolgsgeschichte des Mediengründerzentrum NRW

Seit Januar 2017 durchlaufen die neuen, von einer Fachjury ausgewählten elf Nachwuchsunternehmen ein Jahr lang das branchenspezifische Stipendiatenprogramm des Mediengründerzentrums NRW.

Dieses fördert bereits seit 2006 Gründerinnen und Gründer, die sich in Nordrhein-Westfalen im Bereich Audio-Visuelle Medien, Games und Neue Medien ansiedeln wollen. Mit einem Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro aus Mitteln des Landes NRW, persönlichem Coaching und Mentoring sowie einem wöchentlichen Seminarprogramm werden sie fit gemacht für den professionellen Einstieg in die Branche. Das weitgreifende Branchennetzwerk ermöglicht ihnen vielfältige Kontakte in die Medienwelt. Mehr als 90% von den 144 geförderten Unternehmen aus den Bereichen Film- und TV-Produktion, Neue Medien und Games sind weiterhin am Markt aktiv.

Erfolgswünsche für die jungen Gründer, Dank für die Unterstützer

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln sprach anlässlich der feierlichen Staffelübergabe: „Der aktuelle Jahrgang ist dabei ein gutes Beispiel für die Vernetzung der unterschiedlichen Segmente von Film, Fernsehen, Games und Web.“ Im Mittelpunkt stehe die qualitativ hochwertige, crossmediale Inhalteproduktion. Die meisten der neu gegründeten Unternehmen beider Jahrgänge würden auch in Köln bleiben und dadurch den Medienstandort Köln weiter stärken. Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW, dankte vor allem dem engagierten Team sowie allen Begleitern und Unterstützern. Alle wünschten den jungen Gründern viel Erfolg.

Die geförderten Unternehmen 2017 waren:

Renate SchmidBackwoods Entertainment – Marcus Bäumer, Tristan Berger, Matthias Nikutta

BildBühne – Arne Strackholder

Chinzilla Films – Jan Zenkner, Hanno von Contzen, Maximilian Lais

Clockknock Lab – Cem Tekin

Kamoze Media – Blessen Kizhakkethottam

KlangKönner – Patrick Arnold, Philipp Reimann

Leib + Seele – Nikolas Jürgens, Nils Rottgardt

Million Moods – Jonas Hartung

Mycrewfilm – Suze Jakimoska, Maja Costa, Karla Novak

New Dimension Media – Tian Dong

Outside the Club – Marcel Becker-Neu, Tobias Lohf, Marc Schießer

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.