Allgemein

Medienboard: 1 Mio. Euro für Innovative audiovisuelle Inhalte

Das Medienboard Berlin-Brandenburg hat 2011 insgesamt 24 Projekte aus dem Bereich „Innovative audiovisuelle Inhalte“ mit 1 Million Euro unterstützt. Das Antragsvolumen lag bei mehr als 2 Mio. Euro, so die Meldung des Medienboards. Gefördert wurden dabei Games, Apps, aber auch Social Media, Transmediales und interaktive Dokus.

Medienboard-Geschäftsführer Elmar Giglinger sagte dazu: „Der digitale Medien- und Kreativbereich liefert nicht nur wichtige Impulse für den Mediencontent der Zukunft. Er hat auch als Standortfaktor im vergangenen Jahr noch einmal erheblich an Bedeutung gewonnen. Der enorme Run der digitalen Kreativszene auf die Hauptstadtregion schlägt sich im Antragsvolumen beim Medienboard nieder: Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Förderprogramms für digitale Inhalte übersteigt das Antragsvolumen die ausgereichte Fördersumme um mehr als 100 Prozent!“

2011 wurde u. a. das Projekt „Chez Icke“ (danckwart&hansen.film) gefördert, Berlins erste virtuelle und zugleich reale Kiezkneipe, deren Bargeschehen live ins Netz übertragen wird. Mit Hilfe eines „Barvatars“ können User vom heimischen Laptop am Kneipentreiben teilnehmen.

Demnächst soll auch ein Social Music Game gelauncht werden, bei dem Facebook-Freunde gemeinsam eine Band gründen sollen. Auch eine interaktive „Kinderlieder App“ für iPad, iPhone und iPod gehört zu den geförderten Projekten 2011, ebenso wie die zwei jungen Social Media-Projekte „Berlin Corners“ und „Social Media Movie Machine“.

Alle geförderten Projekte finden Sie hier.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.