Allgemein

MDR Rundfunkrat wagt mehr Transparenz

Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen weiterhin transparenter werden. Nun hat auch der MDR-Rundfunkrat angekündigt, künftig mehr Transparenz zu wagen. Zum Teil zumindest.

Künftig solle das Informationsangebot auf der eigenen Website ausgebaut werden. So sollen neben Angaben zu den Mitglieder und deren Aufgaben auch Einblicke in die aktuelle Gremienarbeit gewährt werden, so die Meldung des MDR-Rundfunkrates.

© Martin Schumann - Fotolia.com

© Martin Schumann – Fotolia.com

Tagesordnungen veröffentlichen

Auch Tagesordnungen sollen künftig veröffentlicht werden. Zudem werde der Rundfunkratsvorsitzende über die Ergebnisse der Rundfunkrats-Sitzungen informieren.

Informationspflicht

„Wir Rundfunkräte haben als Vertretung der Gesellschaft natürlich eine Informationspflicht. Wir nehmen diese ehrenamtliche Aufgabe mit viel Zeit und Engagement wahr und halten es für sehr wichtig, die Öffentlichkeit über unsere Arbeit noch besser zu informieren“, so die Rundfunkratsvorsitzende Gabriele Schade.

Das erweiterte Informationsangebot wird vom 1. Dezember 2014 an auf der Website des MDR-Rundfunkrates verfügbar sein (www.mdr-rundfunkrat.de).

Keine Öffentlichkeit der Sitzungen

Allerdings sehe man eine Öffentlichkeit der Sitzungen zunächst nicht vor. Aufgrund der derzeit laufenden rechtlichen Prüfungen im Zusammenhang mit der Novellierung des MDR-Staatsvertrages durch den Gesetzgeber werde das Gremium die Entwicklungen diesbezüglich verfolgen und diskutieren, so die Meldung des MDR-Runfunkrates weiter.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×