Allgemein

LfM Nova GmbH wird liquidiert

Zum 31. Juli 2013 wird die LfM Nova GmbH aufgelöst. Das Tochterunternehmen der Landesmedienanstalt NRW hatte bislang das Medienforum NRW organisiert. Diese Aufgabe übernimmt nun die Filmstiftung NRW.

Das Land hatte zuvor angekündigt, die Kapazitäten im Bereich Medien bündeln zu wollen. Dr. Jürgen Brautmeier, Direktor der LfM, sagte dazu: „Mit der Entscheidung des Landes Nordrhein-Westfalen, den Kongress Medienforum.NRW künftig ohne Beteiligung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) zu organisieren, war eine Weiterführung des Geschäftsbetriebs nicht mehr sinnvoll möglich.“

© Maria.P.-Fotolia

© Maria.P.-Fotolia

Die LfM Nova GmbH hatte von 2006 bis 2012 das Medienforum NRW organisiert. In diesem Jahr war bereits die Film- und Medienstiftung NRW bei der Organisation des Medienforums NRW federführend.

Die LfM Nova GmbH war zudem auch für die Realisation des Medienfestes NRW, sowie dem Festival Großes Fernsehen verantwortlich. Ob und wie das Medienfest.NRW und das Festival Großes Fernsehen im kommenden Jahr weitergeführt werden, sei derzeit noch nicht klar, so die Meldung der LfM.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.