Allgemein

HDTV zieht Nutzen aus Krise

Wolfgang Elsässer, der Deutschland-Chef von Astra, sieht auch gerade in der Finanzkrise HDTV im Aufwind. In einem Interview mit dem Medienmagazin DWDL.de begrüßte er den Regelbetrieb von ARD und ZDF, denen er hierbei eine Vorreiterrolle beimaß. Er erwarte, dass einige Sender sogar in den nächsten 12 Monaten die Ausstrahlung in HD aufnehmen werden. Auch wenn Deutschland noch ein Schlusslicht bei der Digitalisierung in Europa sei, betonte Elsässer, dass Deutschland der attraktivste, bunteste und breitgefächertste TV-Markt sei. Dass heute rund 70 % der Satelliten-Haushalte digital seien, wertete er als Etappensieg.

Quelle:DWDL.de

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)