Allgemein

Deutsche Gamestage in Berlin

Vom 21. bis 23. April 2009 finden im Berliner Urania wieder die Deutschen Gamestage statt.

Bei den vom Medienboard Berlin-Brandenburg initiierten Veranstaltung geht es um inhaltliche sowie ökonomische Entwicklungsperspektiven der Branche aber auch um die aktuelle Debatte um die gesellschaftspolitische Verantwortung. So treffen sich beim Jugendschutzforum am 23. April Politiker, Pädagogen, Spieleentwickler, Spieleproduzenten und –publisher den politischen, sozialen und pädagogischen Fragne zum Verhältnis von Jugendlichen zu Video- und Computerspielen, der Gefahr von Killerspielen, dem besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor missbräuchlicher Spielenutzung.

Daneben bietet die größte deutsche Entwicklerkonferenz Quo Vadis deutschen und internationalen Spieleentwicklern, Experten, Publishern Investoren sowie Vertretern der gesamten Medienindustrie drei Tage lang ein umfassendes Programm aus Workshops, Keynotes und Podiumsdiskussionen.

Weitere Informationen zu Programm, Referenten und Downloads unter www.deutsche-gamestage.de

Quelle:
PM vom 23.03.2009

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)