Allgemein

Bußgeld in Millionen-Höhe für die Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn AG akzeptiert den ihr gegenüber ergangenen Bußgeldbescheid der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit. Das dem Bescheid zugrunde liegende Bußgeld iHv 1,12 Millionen Euro ist das höchste, das jemals von einer deutschen Datenschutzbehörde verhängt wurde.Mit dem Bescheid werden die Datenschutzverstöße der Deutsche Bahn AG geahndet. Es wurden von dem Unternehmen Mitarbeiterdaten und Daten der Angehörigen verdeckt mit den Daten von Lieferanten abgeglichen. Außerdem wurde der Email-Verkehr der Mitarbeiter überwacht.

Laut der Pressemitteilung der Deutschen Bahn sollen solche Vorkommnisse zukünftig unterbunden werden, da u.a. die Überwachung und Einhaltung des Datenschutzes fortan auf der höchsten Ebene des Unternehmens vorgenommen werden.

(Quelle: http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/unternehmen/presse/
presseinformationen/ubh/h20091023.html
)

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)