Allgemein

Bayerische Medienaufsicht hat Marktstudie zum Web-TV erstellen lassen

Zum expandierenden Markt des Web-TV hat die bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) eine Marktübersicht erstellen lassen – damit die Nutzer den Durchblick behalten.

 

Das Web-TV gewinnt immer mehr neue Nutzer. Das kommt vor allem dadurch, dass immer mehr Haushalte über einen breitbandigen Internetanschluss verfügen. Mit dem können dann auch besser Videodateien abgerufen werden- die viel Kapazität benötigen. Allerdings ist der Markt noch nicht so überschaubar, weil zu den klassischen Medien zahlreiche neue Anbieter hinzukommen.

Aufgrund dessen wurde durch die Berliner Stategieberatung Goldmedia eine komplexe Marktübersicht in Form des Web-TV-Monitors 2010 erstellt. Auftraggeber ist dabei die Bayerische Landeszentrale für neue Medien. Die Ergebnisse wurden auf den Medientagen München 2010 vorgestellt. Sie  sind bereits ins Netz gestellt worden.

Nähere Informationen können Sie der Pressemitteilung der bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) vom 14.09.2010 entnehmen.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)