Allgemein

Auf dem Weg nach London – die Schritteaktion der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE

Am 15.12.2011 wurden wieder Schrittzähler verteilt – das zweite Sportprojekt der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE startete. Ziel der Aktion ist es, innerhalb von 3 Monaten die 568 km lange Strecke von Köln nach London zurückzulegen.

Hintergrund der Aktion ist unsere seit eineinhalb Jahren bestehende Sponsor-Partnerschaft mit dem Olympiasportler Max Hoff.

Der Kanu-Weltmeister wird in diesem Jahr an den Olympischen Spielen in London teilnehmen und gilt als aussichtsreicher Kandidat auf eine der begehrten Medaillen. Zur Unterstützung dieses Vorhabens machen wir uns mit ihm gemeinsam auf den Weg dorthin.

Begleitet und betreut wird die Aktion von der Firma Sportsdoc, die sich auf medizinisch basierte Bewegungstherapie und Gesundheitscoaching spezialisiert hat. Unterstützt werden wir auch von der Firma Runners Point aus Köln, die uns Schrittzähler und Sportequipment liefert.

Um bis zum 15.03.2012 in London anzukommen, müssen täglich im Durchschnitt 8457 Schritte zurückgelegt werden, was einer Strecke von 6,2 Kilometern entspricht.

Zur gegenseitigen Motivation haben wir 11 Teams gebildet, die aus jeweils 5 Mitgliedern bestehen. Die ersten 3 Teams, die das Ziel erreichen, erwarten ansprechende Preise. Doch auch die anderen Teilnehmer müssen nicht leer ausgehen. Jeder, der das Ziel innerhalb von 3 Monaten erreicht hat, nimmt an der Verlosung attraktiver Sachpreise teil.

Im Laufe der Aktion werden immer wieder kleine Etappenziele und –preise ausgeschrieben und Zusatzaktionen angeboten. Ob Lauftreff oder Tipps zu Ausgleichsübungen am Arbeitsplatz – die Experten  von Sportsdoc stehen uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die ersten 2 Gruppen waren so schnell, dass sie bereits Ende Januar das Ziel erreicht haben.Welches Team sich gerade wo befindet, können wir jede Woche auf einer Landkarte im Eingangsbereich unserer Kanzlei erkennen:

Schon im letzten Jahr haben wir ein Sportprojekt unter Einsatz der Schrittzähler durchgeführt. In einer ersten Testwoche wurde ermittelt, wie viele Schritte die Mitarbeiter im Durchschnitt am Tag zurücklegen. Im ersten Monat der Aktion musste dieser Durchschnittswert plus 3.000 zusätzliche Schritte erreicht werden.

Im zweiten Monat sollte dann jeder Teilnehmer täglich mindestens 10.000 Schritte (ca. 8 km) laufen, was der von Gesundheitsexperten empfohlenen Mindestschrittzahl pro Tag entspricht.

Primäres Ziel der Aktionen ist die Stärkung des Bewusstseins für ausreichende Bewegung. Gerade im Büroalltag fällt es oft schwer, ein gesundes Maß an sportlicher Betätigung einzuhalten. Die Aktion soll zeigen, dass jeder etwas tun kann, um sich durch ausreichende Bewegung gesund und fit zu halten. Treppe statt Rolltreppe oder Aufzug, Laufen statt Bahn oder Auto – auch im Alltag kann durch kleine Veränderungen etwas für die Fitness getan werden.

Michael Beuger ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE. Er hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen aus der Bau-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Werbebranche in allen wichtigen Wirtschaftsfragen, spezialisiert.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.