Allgemein

Abmahnung wegen unvollständigen Namensangaben im Impressum

Der Verein Abmahnwelle e.V. hat in seinem aktuellen Newsletter „Abmahn-Warner“ vor einer neuen Abmahnwelle gewarnt, die bislang vorwiegend gewerbliche Autohändler, die ihre Angebote über die Internetplattform autoscout.de verbreiten, getroffen hat.

Gegenstand der Abmahnungen sollen unvollständige Angaben im Impressum der Autohändler sein. So wurde abgemahnt, weil bei der Rechtsform GmbH & Co. KG nicht die Namen der Geschäftsführer der persönlich haftenden Gesellschafterin (GmbH) vollständig angegeben wurden.

Den Abmahnungen wurde ein Streitwert von 15.000 € zugrunde gelegt.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob ihr Impressum den gesetzlichen Vorgaben des TMG entspricht, dann stehen Ihnen die Rechtsanwälte Christian Solmecke und Otto Freiherr Grote von der Kanzlei Wilde & Beuger gerne unter der Telefonnummer 0221 951 563 0 oder per E-Mail an info@wbs-law.de zur Verfügung.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)