Abmahnung Filesharing

„Raubkopierer“ muss Geldstrafe zahlen

Aus dem Internet herunter geladene Filme, Musik und Spiele werden für einen 35-jährigen Familienvater aus dem Sauerland zu einem teuren Vergnügen. Das Amtsgericht in Meschede stellte am Dienstag ein Verfahren wegen „Verletzung des Urheberrechtes“ gegen Zahlung von 2300 Euro Geldbuße ein. Außerdem müsse sich der Mann noch auf empfindliche Forderungen der Rechte-Inhaber einstellen, sagte der zuständige Amtsrichter. „Das werden bestimmt noch einmal ein paar Tausend Euro.“ Quelle: heise

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)