Abmahnung Filesharing

Studie: Filesharing hilft der Musikindustrie

Eine Studie der North Carolina State University hat ergeben, dass Filesharing der Musikindustrie nicht schadet, sondern sie moderat unterstützt. Entgegen der allgemeinen Ansicht soll Filesharing sogar dabei helfen, Alben besser zu verkaufen.

Filesharing hilft Musikindustrie

Bildnachweis: Justitia / dierk schaefer / CC BY 2.0 / Some rights reserved

Assistant Professor Robert Hammond hat in seiner Studie “Profit Leak? Pre-Release File Sharing and the Music Industry” den Zusammenhang zwischen den Zahlen illegaler Downloads und den jeweiligen Albumverkäufen untersucht.

Steigende Album-Verkäufe durch Filesharing

Dazu beobachtete Hammond im Zeitraum von Mai 2010 und Januar 2011 die Downloads neuer Alben, die via BitTorrent zugänglich waren. Zusammen mit den Verkaufszahlen dieser Alben berechnete Hammond ein Modell des Einflusses von illegal heruntergeladener Musik auf die Verkaufszahlen von Musikalben.

Ergebnis der Untersuchung war, dass die illegalen Downloads zu erhöhten Verkaufszahlen der Alben führte. Hammond hatte 1.095 Alben von 1.075 Künstlern beobachtet. Die Unterbindung von illegalen Downloads schadet der demzufolge der Musikindustrie mehr, als es nützt.

Filesharing als Werbung

Das läge daran, dass illegale Downloads eine Form der Werbung für den Künstler sei. Hammond erklärt, dass ein Album, dass bereits vor dem Release illegal im Netz erhältlich sei, sich später auch etwas besser verkaufe. Allerdings gesteht der Forscher ein, dass die steigenden Verkaufszahlen sich nur bei bekannten Künstlern bemerkbar machen ließen. Eher unbekannte Künstler würden von Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing nicht profitieren.

Andere Studien behaupten das Gegenteil

Bereits veröffentlichte Studien zeigen das Gegenteil von Hammonds Ergebnissen an. Nach eigenen Angaben seien seine Ergebnisse aber aussagekräftiger, da bei seiner Untersuchung detailliertere Daten und Download-Statistiken genutzt worden seien.

 

Sicherlich sind auch die folgenden Beiträge interessant für Sie:

Neue Piraterie Studie von BSA zu Urheberrechtsverletzungen durch Raubkopien

Neue GfK-Studie zur Digitalen Content-Nutzung durch Filesharing: Was die Musikindustrie verschweigt

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.