Abmahnung Filesharing

Drei Abmahnungen für den Upload der Filmdatei „Fack ju Göhte“!

Der Abmahnwahnsinn nimmt kein Ende. Das Geschäft mit den im Netz begangenen Urheberrechtsverletzungen boomt. Der Fall über den wir hier berichten wollen ist neu, doch einer der Protagonisten ist bereits im Zusammenhang mit den dubiosen Redtube Abmahnungen bekannt. Rechtsanwalt Daniel Sebastian und zwei weitere bekannte Abmahnkanzleien mahnen Filesharer aufgrund des Films „Fack ju Göhte“ ab. Das besondere an dem Fall ist, dass die Nutzer nicht nur aufgrund des Films selbst, sondern auch aufgrund der darin enthaltenen Musikstücke („Hey Now“ von Martin Solveig und „Theater Nachts“) gesondert abgemahnt werden.

Abmahnung Daniel Sebastian

Rechtsanwalt Daniel Sebastian vertritt die Rechteinhaberin DigiRights Administration GmbH. Er mahnt aufgrund der öffentlichen Zugänglichmachung des Musikstücks „Hey Now“ von Martin Solveig ab, das im Film „Fack ju Göhte“ zu hören ist. Er fordert Abmahnkosten in Höhe von 600 Euro und die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Abmahnung Waldorf Frommer

Die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München handelt im Auftrag der Constantin Film Verleih GmbH und mahnt für das Tauschen des Films selbst ab. In ihrem Abmahnschreiben betont die Kanzlei, dass die Rechteinhaberin „für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ausschließlich berechtigt ist, Unterlassungs-, Auskunfts-, Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche bei Rechtsverletzungen im Internet an dem Werk: „Fack ju Göhte“ (Film) geltend zu machen.“ Hier wird eine Zahlung in Höhe von 850 Euro verlangt.

Abmahnung Fareds

Die Rechtsanwaltskanzlei Fareds aus Hamburg vertritt den Musikverlag „Mec-Early Entertainment GmbH“. Der Verlag soll für den (Mit)Autor und (Mit)Komponisten der Musik zum Film „Fack ju Göhte“ tätig sein. Die Rechteinhaber machen ihre Rechte an dem Stück „Theater Nachts“ geltend und verlangen 339,50 Euro.

Es mag dem Verbraucher zunächst komisch anmuten, dass der Constantin Film Verleih seine ausschließlichen Rechte an dem Film geltend macht und dennoch zwei weitere Abmahnungen aufgrund der gleichen Datei folgen. Dies ist jedoch rechtlich nicht zwingend zu beanstanden. In den meisten Fällen erwerben die Produzenten des Films nur einfache Nutzungsrechte an den Musikstücken. Hier bietet sich ein lukratives Geschäft für die Abmahnkanzleien.

Abmahnung einzelner Teile ist kein Einzelfall

Es gibt noch weitere Beispiele solcher Abmahnpraktiken:

Der Rechtsanwalt Daniel Sebastian verschickte bereits Abmahnungen für den Tausch der Titelmusik „Got That Fire (Oh La Ha)“, des Computerspiels „FIFA 13“. Auch hier verlangt er Abmahnkosten in Höhe von 850 Euro.

Das gleiche Problem tauchte im Zusammenhang mit dem Film „Zeiten ändern dich“ des Rappers Bushido auf. Hier wurde von verschiedenen Rechteinhabern einmal der Tausch des Films abgemahnt und die Rechtsverletzung an der Filmmusik durch den Tausch des Films geltend gemacht.

Fazit: Abmahnungen von Teilwerken sind nicht selten und auch nicht zwangsläufig rechtlich zu beanstanden. Für die Abgemahnten entstehen dadurch hohe Kosten. In vielen Fällen sind die Forderungen zu hoch. In manchen Fällen lohnt es sich zudem eine vorbeugende Unterlassungserklärung abzugeben. Eine anwaltliche Beratung ist ratsam.

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 2,67 von 5)

RSSKommentare (7)

Kommentar schreiben

  1. Michael sagt:

    „Der Rechtsanwalt Daniel Sebastian verschickte bereits Abmahnungen für den Download der ….“

    Download?

  2. Flu sagt:

    Ich wollte den Film eigentlich auf Blu-ray kaufen, aber wenn ich sowas lese, werde ich diese Bonzen auf keinen Fall unterstützen. Denn wie man hier liest, machen sie ja auf andere Art und Weise wieder viel mehr Geld.
    Das Problem hatte ich auch schon mit dem Film „Türkisch für Anfänger“, ebenfalls von Constantin Film, bei dem man vor dem Film auch noch von den Hauptdarstellern zu Raubkopien belehrt wird und sowas sofort den Spaß am Film verdirbt. Also ob man als ehrlicher Käufer nicht schon genug Warnhinweise und Trailer vor einem LEGAL ERWORBENEN Film dulden muß. Solche Praktiken unterstütze ich nicht mehr.

  3. Jo sagt:

    Eine Frage: Wenn sich die Tauschbörsenteilnehmer darauf verständigen würden, die Filme und die Musik per Post (CD, CD-Rom …)zu tauschen und dies auf den Internetforen absprächen, hätte das dieselben Konsequenzen? – Ich bin ein älteres Semester und habe in „meiner“ Jugend heftig Musik mit meinen Klassenkameraden ausgetauscht: Hast Du die LP, dann nimm sie mir auf Tonband auf. Hab ich die LP, bekommst Du von mir die Tonbandaufnahme. Das Tauschen wurde im Gefolge der MCs noch einfacher. Und heute kann man doch jede CD kracken und kopieren. … – Auf einmal bekommt das Ganze durch das Internet eine merkwürdige Dimension.

    • Grundsätzlich besteht ein Recht auf Privatkopie, solange die Musik nicht aus einer offensichtlich rechtswidrigen Quelle stammt oder für die Kopie keine Kopierschutzmaßnahmen umgangen werden. Bei einer Tauschbörse ist der erste Punkt meist nicht erfüllt und zudem liegt eine öffentliche Zugänglichmachung an eine unbestimmte Zahl von Personen vor, sodass man nicht mehr von einem eindeutigen privaten Gebrauch ausgehen kann.

  4. Andre sagt:

    Das Verhältnis von 600€ zu 850€ zeigt mal wieder sehr deutlich die Schieflage der deutschen Rechtssituation. 600€ für einen drei Minuten langen Song vom Juni 2013, 850€ für 118 Minuten Kinofilm aus dem November.

  5. cheemy sagt:

    Wie sieht es in solchen Fällen denn in puncto Beratungshilfe aus? Gilt ein Beratungshilfeberechtigungsschein bei solchen Mehrfachabmahnungen trotzdem nur für eine der versendeten Abmahnungen?

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.