Abmahnung Filesharing

Buchveröffentlichung – Auswirkungen des Filesharing auf die deutsche Musikindustrie: Eine Analyse der technischen, rechtlichen und ökonomischen Aspekte

All denjenigen, die in Sachen Filesharing etwas über den Tellerrand hinausschauen möchten, ist das Buch „Auswirkungen des Filesharing auf die deutsche Musikindustrie: Eine Analyse der technischen, rechtlichen und ökonomischen Aspekte“ von Franziska Wilmsmeier wärmstens ans Herz zu legen. Frau Wilmsmeier hat ihr Buch während ihrer Ausbildungszeit in der Kanzlei Wilde&Beuger geschrieben. Für ihre Recherchen reiste sie quer durch Deutschland und interviewte führende Manager der Deutschen Musikbranche. Das Werk zeigt die schwierige Situation auf, in der sich die Musikindustrie derzeit befindet. Untersucht werden die Ursachen, die zu den aktuellen Missständen geführt haben. Schließlich werden auch Wege aus der Krise aufgezeigt. Ein klarer Kauftipp!

Kurzbeschreibung
„In my eyes it is never a crime to steal knowledge. It is a good theft. The pirate of knowledge is a good pirate“. Dieses Zitat von Michel Serres spricht wohl vielen Filesharern aus der Seele, doch für die Musikindustrie und die Musikschaffenden ist es ein Dorn im Auge. Sie würden die P2P-Tauschbörsen wohl lieber zum Teufel jagen und sehen in dem Begriff ‚filesharing‘ eher einen überspitzten Euphemismus für den Ausdruck „Diebstahl“. Wie ist es möglich, dass eine Technologie auf der einen Seite so viel Beliebtheit und Anhänger genießt und auf der anderen Seite als die Inkarnation des Bösen gilt, welche der Musikbranche ein tiefes, schwarzes Grab schaufelt und ihr dann zusätzlich mit einem Fußtritt den Absturz bereitet? „Aus den einst rauschenden Partys der Zunft ist allzu häufig ein stilles Betrinken an der Bar geworden“: sinkende Umsatzzahlen, Entlassungen und eine völlig verdrehte Wertschöpfungskette. Sind etwa ausschließlich KaZaA, eMule und Co verantwortlich? Nach den technischen sowie rechtlichen Aspekten des Filesharing wird versucht, weitere Ursachen für die Umsatzrückgänge sowie Handlungsoptionen für die Zukunft aufzuzeigen.

Über den Autor
* 1985 in Rheine geboren * Abschlüsse: Bachelor & Master of International Business * Studium: Munich Business School, München, Bond University, Australien, Manhattan Institute of Management, New York City/USA * Zahlreiche Praktika im In-und Ausland im Medienbereich sowie im Pharmamarketing

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)