Abmahnung Filesharing

Achtung: Neue Abmahnungen von Sony!

Das Unternehmen Sony mahnt ab wegen einer angeblicher Urheberrechtsverletzungen aufgrund des Anbietens des Produkts „E3 Nor Flasher“ auf den Internetseiten www.spielkonsolen-zubehör.de und www.spielekonsolen- reparatur.de. Das Produkt dient dem Überspielen älterer Firmware auf Spielkonsolen und wird auf den Seiten zum Teil zusammen mit dem Einbau angeboten.

 

E3 Nor Flasher

Mit „E3 Nor Flasher“ können ältere Betriebssysteme (Firmware-Versionen) von Sony auf den Spielkonsolen installiert werden. Das Unternehmen stellt sich auf den Standpunkt, dass es sich hierbei um eine Urheberrechtsverletzung handelt, da das Installieren von Software eine Vervielfältigungshandlung darstellt, die der Einwilligung des Urhebers bedarf.

Hoher Streitwert

Als Streitwert sind in der Abmahnung 250.000 Euro angesetzt. Dies ist eine verhältnismäßig hohe Summe, sodass davon abzuraten ist die Unterlassungserklärung ohne anwaltliche Beratung zu unterschreiben.

Rechtsfragen ungeklärt

Bei dieser Abmahnung werden mehrere urheberrechtliche Fragen und Probleme aufgeworfen, die nicht so eindeutig sind. Eine eingehende Prüfung der Rechtslage ist unerlässlich. Beispielsweise ist bekannt, dass Sony in der Vergangenheit bereits selbst ältere Software zum Download angeboten hat. Es ist zumindest in Frage zu stellen, ob Sony nun gegen das Aufspielen älterer Software auf seinen Spielkonsolen so ohne weiteres vorgehen kann.

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

RSSKommentare (2)

Kommentar schreiben

  1. Nico sagt:

    Herr Solmecke, ich möchte nur meine Menung abgeben.
    Die Abmahnwelle ist nur eine Panikmache. Die werden es sowieso scheitern. Ein Kauf von E3 Flasher oder Cobra ODE ist nicht illegal da ja nicht von Sony lizensiert wurde. Die gekauften Hardware des Modchip die es für den Umbau ist ist für die Eigentums des Kunden bestimmt. Da der Kunde dem Gerätes des Vollpreis des eigenen Geld bezahlt hat und ihm auch Eigentum gehört kann er mit seinem Gerät anstellen was er will zb Modifizieren, Umbau, Hardware experimentieren oder zerstören.
    Die AGB von Sony ist wohl Unwirksam und auch das Urteil des Gerichts ist unvereinbar und nichtig.

    Kurz Zusammengefasst: Alles was wir von unserem Geld den Produkt kaufen geht das Produkt komplett an dem Käufer rüber. Da kann soviel AGB draufstehen oder was wir nicht machen dürfen.
    Interessiert keinem Mensch. Es ist mein Geld und ich habe den Produkt bezahlt und kann anstellen was ich will. Basta!

  2. Joachim Schmid sagt:

    So reagiert also Sony auf ihre fehlerhaften Firmwareupdates, die sie kostenfrei für ihre Produkte anbieten.
    http://www.bluray-disc.de/blu-ray-news/playstation-3/47340-warnung-vor-aktuellem-playstation-3-firmware-update-445

    http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=95596

    Wer nun das Pech hatte, so eine Bugware zu installieren, was oft automatisch passiert, so darf Derjenige also nicht mehr auf eine noch funktionierende ältere Firmware-Version zurückflashen.
    Nein, er muss dann sein Produkt wegschmeißen, sich ein neues kaufen oder es zum teuren Sony-Reparaturdienst bringen/schicken, weil ja die rettende veraltete Firmware-Version urheberrechtlich geschütz ist und nicht kopiert werden darf…

    Ich frage mich wirklich, wer dann noch Sony-Produkte kauft ?

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.