Alle Artikel mit dem Tag "Abmahnung"

Abmahnung des Vereins gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V. bei Ebay

Der Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e.V. mahnt in letzter Zeit wieder vermehrt angebliche Wettbewerbsverstöße ab. Insbesondere fehlende oder fehlerhafte Grundpreisangaben sowie Fehler im Impressum werden hierbei abgemahnt.

Weiterlesen →

Achtung Abgemahnte: Filesharing Forderungen können verjährt sein!

Nach unseren Erfahrungen kommt es im Filesharing-Bereich immer mal wieder vor, dass Abmahnkanzleien wie beispielsweise Schulenberg und Schenk Schadensersatz Forderungen geltend machen, die vor mehr als 3 Jahren entstanden sind. Hier sollten Abgemahnte die Nerven behalten und keinesfalls vorschnell zahlen. Denn immer mehr Gerichte stehen auf dem Standpunkt, dass Schadensersatzansprüche wegen einer Urheberrechtsverletzung zu diesem Zeitpunkt verjährt sind. Dem hat sich jetzt auch das Amtsgericht Düsseldorf in einer aktuellen Entscheidung angeschlossen.

Weiterlesen →

Waldorf Frommer mahnt wegen Urheberrechtsverletzung im Auftrag von Twentieth Century Fox wegen Hitchcock ab

Haben Sie ebenfalls eine Abmahnung von Waldorf Frommer Rechtsanwälte – etwa wegen urheberrechtswidriger Verbreitung des Films Hitchcock – bekommen und wissen nicht, wie Sie richtig darauf reagieren sollen?

 

Sehen Sie hierzu unser Video:

Weiterlesen →

Filesharing: Abmahner unterliegt wegen unzulänglicher Zeiterfassung durch Ermittlungsfirma

Immer mal wieder kommt es vor, dass vom Rechteinhaber eingesetzte Anti-Piracing-Unternehmen folgenschwere Ermittlungsfehler unterlaufen, durch die Unschuldige in die Fänge der Abmahnindustrie geraten und von Anwälten mit teuren Forderungen überzogen werden. Hiervon ist auch das Amtsgericht München in einem aktuellen Filesharing-Verfahren ausgegangen und hat die Klage gegen einen Anschlussinhaber abgewiesen.

Weiterlesen →

Redtube-Abmahner Urmann räumt Insolvenzverschleppung ein

Rechtsanwalt Thomas Urmann ist Gesellschafter der Regensburger Kanzlei Urmann & Collegen (U+C), die im Redtube-Fall Ende 2013 bereits 10.000 Internetnutzer wegen angeblichen Filesharings abgemahnt hatte und im Anschluss daran weitere Abmahnwellen angekündigt hat. Über die Fragwürdigkeit dieser Porno-Abmahnungen – bei denen es sich auch nach Auffassung einiger Gerichte in Wirklichkeit um Streaming handelt – und die Hintergründe – inklusive der Strafanzeige der Kanzlei WBS gegen alle Beteiligten wegen Beihilfe zum besonders schweren Fall des Betruges sowie Nötigung – haben wir bereits umfangreich berichtet. Laut aktuellen Medieninformationen ist gegen Urmann darüber hinaus auch ein Strafverfahren anhängig, in dem ihm unter anderem Insolvenzverschleppung vorgeworfen wird. Weiterlesen →

Abmahnung wegen Facebook-Bildern

Der Essener Rechtsanwalt Björn Leineweber mahnt derzeit im Auftrag des Fotografen Dieter Golland insbesondere Facebook-Nutzer ab. Diese sollen widerrechtlich Bilder, die Dieter Golland von Fußballstadien gemacht hat, auf Facebook verbreitet haben.

Weiterlesen →

Abmahngefahr für Online-Händler wegen neuer Widerrufsbelehrung

Aufgrund der seit dem 13. Juni 2014 geltenden EU-Verbraucherrechterichtlinie müssen Online-Händler auch bei der Widerrufsbelehrung besonders aufpassen. Hier besteht aufgrund von einigen wichtigen Änderungen ein besonders hohes Abmahnrisiko. Shopbetreiber sollten – wie beim Impressum – besonderen Wert auf vollständige Angaben bezüglich ihrer Erreichbarkeit legen. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Landgerichtes Bochum.

Weiterlesen →

Familienvater haftet nicht für mögliches Filesharing seines Sohnes

Anschlussinhaber mit volljährigen Kindern können nicht ohne Weiteres wegen Filesharing abgemahnt und auf Ersatz der Abmahnkosten sowie Schadensersatz in Anspruch genommen werden. Dies hat  das Amtsgericht Hamburg vor wenigen Tagen in einem Urteil klargestellt.

Weiterlesen →

Abmahnungen gegen Online-Händler angekündigt

Für viele Online-Händler wächst bald nochmal die Gefahr von teuren Abmahnungen. Der Verein Deutscher Konsumentenbund hat angekündigt, ab dem 13. September Verstöße gegen die Verbraucherrechterichtlinie konsequent zu verfolgen.  Für die Shop-Betreiber wird es nun höchste Zeit, die Regelungen vollständig umzusetzen. Weiterlesen →

Double-Opt-In: neue Entscheidung könnte Änderungen bringen

Es gibt gute und schlechte Neuigkeiten für die Absender von Werbemails: Das OLG Celle hat in einem Urteil (Az. 13 U 15/14) entschieden, dass die Bestätigungsmail des Double-Opt-In-Verfahrens noch nicht als Werbung einzustufen ist. Allerdings dürfte das Urteil auch dafür sorgen, dass einige Werbende ihre E-Mail-Verteiler in Zukunft besser organisieren müssen.

Weiterlesen →

Social

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×