Presserecht

BGH stärkt Pressefreiheit

Im Mai 2008 hatte Welt.de über einen Finanzmanager der Gazprom Germania GmbH berichtet, der von 1985 bis 1989 beim Ministerium für Staatssicherheit der DDR „als Offizier im besonderen Einsatz“ entgeltlich beschäftigt war. Dies bezeugt unter anderem eine von ihm eigenhändig verfasste Verpflichtungserklärung.

©-arahan-Fotolia

Im September 2007 gab dieser jedoch vor einem Landgericht die Erklärung ab, niemals einer solchen Beschäftigung nachgegangen zu sein. Nach Zahlung eines Geldbetrages wurde das daraufhin eingeleitete Verfahren wegen Verdachts der falschen eidesstattlichen Versicherung eingestellt.

Vor Kurzem entschied der BGH daraufhin mit Urteil vom 30.10.2012 (Az. VI ZR 4/12), dass die Tatsache, dass Welt.de den ehemaligen Stasi-Offizier beim Namen nennt und der Artikel nach wie vor abrufbar ist, keine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts darstellt und wies die Sache in letzter Instanz ab.

Nach Begründung des BGH überwiegt das „öffentliche Interesse“ sich über die von Welt.de geschilderten Vorgänge und Zusammenhänge zu informieren auch nach Einstellung des Strafverfahrens gegenüber dem dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht des Klägers.
 
Sehen Sie zum Thema Äußerungsrecht & Presserecht auch unseren YouTube Beitrag:
 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht. Darüber hinaus ist Rechtsanwalt Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.

Facebook Twitter Google+ YouTube

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Kostenlose Erstberatung

Nutzen Sie dieses Formular um eine kostenlose Erstberatung anzufordern. → TIPP: Sollten Sie eine Abmahnung oder sonstige Schriftstücke erhalten haben, können Sie diese Ihrer Anfrage direkt beifügen. Dies beschleunigt die Bearbeitung.
  • Bitte schildern Sie uns hier kurz worum es geht. Dies erleichtert uns die Zuordnung zum passenden Ansprechpartner.
  • Bitte laden Sie Ihre Dokumente über dieses Feld hoch. Erlaubt sind die Dokumenttypen .doc, .docx, .pdf, .txt, .rtf, .jpg, .tiff.
  • Bitte geben Sie die beiden Zeichenfolgen zum Schutz vor Spam ein.
    Sollte der angezeigte Text nicht gut lesbar sein, können Sie ihn durch Klick auf das erste blaue Symbol neu anfordern.
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Sie suchen einen Anwalt? Sofort Hilfe vom Anwalt.

Telefonischer Erstkontakt kostenfrei Mo-So von 8-22 Uhr

Hier gratis Ersteinschätzung testen!

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Social

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×